Aktuell Der SV OWL Schwimmen Meisterschaften DMS OWL-IX Konzept Schwimmausschuss Kader Schiedsrichter Ergebnisse Bestenlisten Bäder Schwimmer des Jahres Neue Rekorde Wettkämpfe Regelwerke Technikertag Wissenswertes Wasserball Synchronschwimmen Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport Jugend Schule und Verein Masters Lehrgänge Terminkalender Aus den Vereinen Links Impressum Ruhrgames 2019

Die Teilnehmer an den Ruhrgames 2019 aus dem SV OWL
Der Versuch war erfolgreich! Nach vielen Jahren Pause schickte der Schwimmverband Ostwestfalen-Lippe eine Auswahlmannschaft zu einem Vergleichswettkampf. Der Regionalverband Ruhr hatte zu einem Bezirksvergleich geladen und diesen Wettkampf für neun- bis zwölfjährige Aktive in die Ruhr Games in Duisburg integriert. Unter der sehr engagierten Leitung von Ricarda Scheller und Esther Corsmeyer trafen sich 16 Schwimmerinnen und Schwimmer aus zehn OWL-Vereinen im Duisburger 50-m-Schwimmstadion. Schnell schaffte es Ricarda, aus den 16 Aktiven eine Einheit zu schmieden. Diese OWL-Crew unterstützte jeden Aktiven lautstark am Beckenrand. Sehr schön war auch, dass die mitgereisten Eltern und Geschwister nicht nur ihre Sprößlinge anfeuerten, sondern sich homogen in die OWL-Mannschaft einfügten. Es war wirklich ein OWL-Team. Nach den Vorläufen am Vormittag gab es in der Mittagspause einen Abstecher zu den nahe gelegenen Leichtathleten. Dort staunten die Schwimmer besonders darüber, mit welchem Tempo und welcher Technik die Hürdenläufer ihre Hindernisse meisterten.

Neben den Einzelstarts wurden auch fünf Staffeln geschwommen. Schon hier zeigte sich, dass der SV OWL mithalten konnte, wenn er auch nicht in die Medaillenränge kam. Insgesamt wurden vier Einzel-Finals erreicht. Dabei sorgte Liam Neumann (Jg. 2009) vom ST Bielefeld für den absoluten Höhepunkt aus OWL-Sicht. Er sicherte sich in starken 39,48 Sekunden über 50 m Rücken die Silbermedaille. Zum Titel fehlten Liam nur 4/100 Sekunden. Alexander Sauer (Jg. 2007) vom SC Herford belegte nach starken 1:20,75 Min. (Vorlauf 1:20,05 Min) über 100 m Schmetterling den sechsten Platz, Rang sieben gab es für Liam Hellberg (Jg. 2007 / Wasserfreunde Bielefeld) über 100 m Freistil in 1:10,03 Min. Mit Platz 8 über 100 m Brust in 1:34,06 (Vorlauf 1:33,90) komplettierte Callum Ashworth (Jg.2007 / TG Herford) die Finalteilnehmer aus OWL. Bei der Gesamtwertung freuten sich die OWL-Aktiven über einen schönen Pokal für den sechsten Platz.

Ein Teilnehmerpaket, gestiftet von den Ruhr Games, mit einem Rucksack, einem Veranstaltungs-T-Shirt, einer Trinkflasche und einem Handtuch, gab es dann für jeden Aktiven noch als Zugabe zum Wettkampf. Außer den vier Finalisten gaben noch ihr Bestes: Carlotta Mätzing (2010 / SG Beckum), Emma Olschewski (2009 / TG Herford) Hannah Große Röwekamp (2009 / Warendorfer SU) Jarle Brinkmann (2008 / SC Steinhagen Amshausen), Jason Keil (2009 / Ahlener SG), Jonathan Fißmer (2010 / Wasserfreund Bielefeld) Juliana Uwarow (2007 / Wasserfreunde Bielefeld) Marie Starke (2007 / Ahlener SG), Nevio Joel Musicale (2007 / TG Ennigloh), Paul Weißen (2010 / Warendorfer SU), Paula Flottmeyer (2007 / 1. Paderborner SV) und Zoey Carolin Petring (2009 / Wasserfreunde Bielefeld).

Die herzliche Verabschiedung und der Dank der Eltern an das Betreuerteam nach Wettkampfende zeigte, dass sich alle wohl gefühlt haben und dass dieser Versuch, eine OWL-Kader-Mannschaft zu einem Wettkampf zu schicken, gelungen ist.